Gourmet


Lissabon in all seiner Süße; Lissabonner Gebäck und Teesalons

vor 2 Jahre - Julie D.

Pasteis de Nata, Pastels de Belém: diese Torten gefüllt mit Eiercreme sind in der ganzen Welt bekannt. Während des Heraufbeschwören dieser Schlemmerei können wir uns ein Portugal voller Süße und Geschmack vorstellen, welches von Vanille und Zimt entzückt ist, und wir würden nicht im Irrtum liegen...

Doce de Ovos, eine Ausschweifung von Tortensahne

Pasteis sind das erste portugiesische Dessert welches jedem einfällt, aber leider auch oft das Einzige. Dennoch ist jeder Reisende in Lissabon verblüfft von all der Fülle an Kuchen und Gebäck welche ihm angeboten werden, arrangiert in reizvollen Pyramiden hinter den Vitrinen der Teesalons mit ihrer Art Nouveau Schönheit.

Was uns nicht verwundert, ist die Kunst in welche die Portugiesen und Lissabonner die Tortensahne verwenden - alles nur Sahne wortwörtlich. Wie viele verschiedene Torten werden mit der deliziösen Eiercreme „doce de ovos“ gefüllt? Es scheint eine unendliche Zahl zu sein.

Aber warum Eiercreme? Wie viele Tropfen an Eigelb werden jeden Tag von portugiesischen Konditoren benutzt? Laut Überlieferung waren es die Mönche und Nonnen welche die portugiesische Entdeckung von "doces conventuais„ machten, die „Kloster Torten“. Die Klöster hatten das umgekehrte Problem: was sollte man mit so viel Eigelb machen, nachdem all das Eiweiß verbraucht wurde um den Messewein zu erhellen und die Oblaten zu machen? Die Antwort wurde dank des Überflusses an Zucker aus den portugiesischen Kolonien gefunden.

Eine Konditorei in Lissabon

Lissabon, ein Paradies für Naschkatzen

Sobald Sie die berühmten Pasteis versucht haben, sollten Sie sich an andere Spezialitäten wenden, wie den Bolas de Berlim, Kräppel gefüllt mit Eiersahne, eine portugiesische Variante der Berliner; oder die Torta de Azeitao, welches nicht weniger als 10 Eier, 200 Gramm Zucker - und ein wenig Mehl für die Form benötigt. Und welche dann mit Eiersahne gefüllt wird.

Portugieische Torten haben keine Angst davor ein Wunder zu versprechen. Daher wurde die "toucinho de ceu" mit dem evokativen Namen („ceu“ bedeutet „Himmel“) Schlüssel zum Paradies getauft... aber nicht nur das. "Toucinho“ bedeutet Speck. Luftige Köstlichkeiten auf einer Seite, und Kalorien auf der anderen Seite, dieser „Speck des Himmels“ wurde traditionell mit Schmalz hergestellt, und wird heutzutage mit Butter hergestellt. Abgesehen von der Butter und dem Zucker in beträchtlichen Mengen sowie dem Mandel-Puder, was sind die anderen Zutaten in der toucinho de ceu? Sie werden es niemals erraten: Eigelb.

Allerdings, konträr zu was Sie gerade denken, sind portugiesische Gebäcke nicht nur aus Zucker und Eigelb.

Unter anderem gibt es Delikatessen wie Chocolate Salame oder Queijada of Sintra, ein jeder sollte den „Traum“ („Sonhos“) entdecken, diese deliziösen Donuts werden mit Zimt und Zucker gepudert. Der berühmte Chefkoch George Mendes gibt uns sein eigenes Rezept hier.

Konditorei in Brasileira

Wo sollten Sie Gebäck in Lissabon genießen?

Natürlich daheim falls sie es schaffen diese Torten daheim zu backen (angenommen natürlich Sie haben viel Eigelb), zudem sollten Sie auch die berühmten Lissabonner Teesalons entdecken. Hier sind unter anderem die vier Berühmtesten, aber vielleicht genießen Sie es auch ihre eigene kleine Adresse inden schmalen Gassen zu finden: "Pastelarias“ gibt es im Überfluss, mit dem magischen Wort "fabrica proprio" welches bedeutet, dass diese Torten vor Ort angefertigt wurden.

Confeitaria Nacional

La Confeitaria Nacional ist die älteste der Bäckereien. Gegründet im Jahre 1829 wird dieses Haus auch heute noch von der gleichen Familie geleitet, die sechste Generation des Gründers Balthazar Castanheiro. Zu jedem Adeligen, all die Ehre: dieses Haus ist der offizielle Lieferant des Präsidenten Palasts, nachdem es der Lieferant der königlichen Familie war.

Dieser Ort ist wegen des Ruhms sehr beliebt mit Touristen. Aber eine Pilgerreise in den Tempel der Torten ist beeindruckend. Man kann die Azulejos bewundern während man den guten Kaffee oder das Bier genießt, am besten zu einer weniger besuchten Zeit wie Morgens oder Abends.

Praça da Figueira, 18, 1100-241 Lisbon - +351 21 342 4470 - tägliche geöffnet von 8 bis 22 Uhr, außer Montags, von 8 bis 18 Uhr und Sonntags von 9 bis 22 Uhr.

Deliziöse Törtchen aus Lissabon

Pastelaria Versailles

Hinter der prächtigen Fassade, kann die Pastelaria Versailles spielend leicht mit dem Spiegelsaal in Versailles mithalten; die delikaten Volute des Stucks stehen vom perlgrauen Hintergrund ab, die Kerzenhalter leuchten und die Kellner sehen blendend in ihren Westen aus.

Im langen Betriebszimmer, läuft Ihnen das Wasser im Mund zusammen mit all den Törtchen. Es gibt auch heißen Kakoa, "à la française" oder "à la espagnole", aber auch schwarzen Tee aus Mosambik, den "chá preto de Moçambique".

Es wurde auch erst vor Kurzem ein weiteres Geschäft dieses Hauses geöffnet, nur ein paar Hausnummern weiter (Nr. 21). Es gibt auch ein weiteres Geschäft in der Nachbarschaft von Belem.


Avenida da República, nº 15 - A, 1050-185 Lisbon - +351 21 354 6340 - täglich geöffnet von 7:30 bis 23:45 Uhr.

Versailles Belém - Rua da Junqueira 528 / Calçada da Ajuda 8, 1300-314 Lisbon - +351 21 822 8090 - täglich von 7:30 bis 23 Uhr.

Pastelaria Suiça

Pastelaria Suiça

Die zwei Rivalen der Pastelaria Suiça und Confeitaria Nacional werden nur durch die Straße Rua da Betesga getrennt, aber für Gourmets gibt es keinen Grund sich zu entscheiden: Sie können beiden loyal sein!

Unter einer weniger imposanten Fassade liegt die Pastelaria Suiça und sie strahlt trotzdem Raffinesse aus. Auch hier sind die weißen Tischdecken unerlässlich perfekt gebügelt, und das Betriebszimmer wo Desserts imposant gestapelt sind, ist herrlich.

Pastelaria Suiça - Praça Dom Pedro IV, 96 bis 104, 1100-202, Lisbon - +351 21 321 4090 - täglich von 7 bis 21 Uhr.

Pastelaria Orion

Weniger üppig aber dennoch deliziös ist die Pastelaria Orion, bequem in ihrem Auftreten und ähnelt eher einem Cafe in der Nachbarschaft anstelle eines Teesalons. Diese Pastelaria ist etwas entfernt von Touristen und die Leute dort sind eher ortsansässige. Außerdem können Sie dort schnell ein Stammgast werden: es hat nicht die Antiquität und den Stammbaum wie die anderen berühmten Pastelarias (es wurde „erst“ 1945 gegründet), und deshalb ist die Pastelaria Orion genauso eifersüchtig, wenn es um die Qualität ihrer Produkte und Rezepte geht.

Pastelaria Orion - Calçada do Combro 1, 1200-012 Lisboa, Portugal - +351 21 342 0485 - täglich von  7 bis 20 Uhr.